Blogbeitrag

03 | 09 | 2012

Ein wenig dokumentierter Fix für Probleme mit dem Download des Offline-Adreßbuches

Geschrieben von um 15:48 Uhr

Die besten Probleme sind doch immer die, für die es eine klare Ursache gibt, die eigentlich verhindern müßte, daß es überhaupt funktioniert. So eins hatte ich heute auch. Die Auswirkungen aus Benutzersicht sind schnell zusammengefasst: Outlook 2010 kann kein OAB downloaden.

Nach einiger Zeit der Diagnostik und parallelen Googlens stieß ich auf den folgenden Post (Danke, Marcin, you’re the man!!!):

http://unified.swiatelski.com/2011/02/exchange-2010-cannot-download-offline.html

Im Wesentlichen geht es darum, dss „Authenticated Users“ Leserechte auf der WEB.CONFIG des OAB-Verzeichnisses auf allen CAS brauchen, diese aber ab Werk nicht vergeben sind. Diese CONFIG-Datei entsteht aber erst dann, wenn man per IIS-Umleitung die OWA-URL einkürzt, wie hier beschrieben: http://technet.microsoft.com/en-us/library/aa998359.aspx

Ich habe mir darauf hin ein paar CAS-Server angeschaut, die ich unter meinen Fittichen habe. Das Phänomen der fehlenden Berechtigungen zeigt sich überall, die Adressbücher funktionieren aber bei manchen (bei anderen nicht, aber da hat man einfach die Web-Verteilung ausgeschaltet…)

Wann gibt’s wohl einen Fix dafür?

Beitragsdetails

Tags » , , , «

gravatar

Kategorie » Exchange & Lync, Microsoft «

Trackback: Trackback-URL |  Kommentar-Feed: RSS 2.0 | 198 Worte

Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

(X)HTML Tags zur Formatierung der Kommentare

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>